Gear

Klettern wann Tape benutzen?

Wann sollte man beim Klettern Tape benutzen?

Das bei Boulderern beliebte Tape verhindert, dass die Haut an den Fingern aufreißt. Wenn man in der letzten Zeit viel Hornhaut verloren hat und empfindliche Haut bekommen hat, kann das Tape vor Verletzungen schützen.

Kletterverletzungen

Bei gleichmäßig abgenutzer Haut ist kein Klettertape nötig. Es würde lediglich den Heilungsprozess hinauszögern.

Als "Flapper" bezeichnet man einen zum Teil abgerissenen größeren Hautfetzen. Diese abgestorbene Haut kann mit einer Nagelschere leicht abgeschnitten werden. Anschließend säuberst du deine Wunde und packst Klettertape drauf. Mit dieser Vorbereitung kannst du sogar weiter klettern!

Von einem "Split" oder "Crack" spricht man, wenn die Haut einen tiefen Schnitt aufweist. Hier kannst und solltest du auch tapen, um weitere Verletzungen zu verhindern.

Welches Klettertape sollte ich benutzen?

Es gibt viele verschiedene Klettertapes. hier kommt es vorallem darauf an, wieviel Geld du ausgeben möchtest und wieviel Arbeit du mit dem vorbereiten deines Tapes aufwenden möchtest. Es gibt Klettertape, welches an die Finger des Kletteres angepasst werden muss. Es gibt aber auch etwas teurere Varianten, die extra auf Fingergröße geschnitten wurden. Persönlich kann ich das Tape von Bergfreunde.de, OCUN und LACD empfehlen.

Klicke hier, um dir eigenes Tape zu kaufen.
Kletterausrüstung