Technik

Die 5 meist gestellten Fragen zum Thema Bouldern

Was ist bouldern?

Als Bouldern bezeichnet man grundsätzlich das Klettern an künstlichen oder natürlichen Kletterwänden, die sich in Absprunghöhe befinden. Absprunghöhe bedeutet, dass ein Boulderer sich bei einem Absprung aus dieser Höhe nicht schwer verletzen kann.

Einige Outdoor Boulder können aber durchaus über 7 Meter oder auch höher sein. Dies nennen wir Highballing.

Hier ein Video von den Boulder Boys in Bonn: Embedded content: https://www.youtube.com/watch?v=kif80f3p2fU&t=5s

Bouldern wo?

Bouldern ist draußen oder drinnen möglich. das Indoor Bouldern findet meist in Boulderhallen und Kletterhallen statt. Entweder haben Kletterhallen eigene Boulderbereiche, oder eine Halle ist ausschließlich zum Bouldern gedacht, dann ist es eine Boulderhalle.

Wenn du mehr Bock auf Action hast und genug an den Plastikgriffen trainiert hast, wird es vielleicht Zeit Outdoor Bouldern zu gehen. Bouldern drinnen und draußen lässt sich allerdings nur sehr schwer vergleichen. Oft hängt es von den gegebenen Bedingungen vor Ort ab, wie leicht oder schwer ein Boulder ist. Hier spielen die Felsart, das Wetter und sonstige Beschaffungen eine wichtige Rolle.

Du solltest dich schon mal auf eisige und blutige Finger einstellen.

Warum bouldern?

Bouldern ist eine der vielseitigsten Sportarten die ich kenne. Ein guter Boulderer muss viel Kraft über seine Schulter- und Rückenmuskulatur aufbauen können, um weite Züge ausführen zu können. Körperspannung ist ebenfalls ein entscheidender Faktor für einen Boulderer, der in einem höheren Klettergrad klettern möchte.

Aber die Oberkörperkraft spielt im Vergleich eine eher bescheidene Rolle beim Bouldern, viel wichtiger ist die Technik und die Genauigkeit mit der Tritte und Griffe ausgeführt werden. Der Boulderer muss seinen Körperschwerpunkt ständig verschieben, damit er optimalen Halt an den Klettergriffen findet.

Wiederrum andere Probleme* benötigen nur wenig Kraft, und auch Technik spielt eine untergeordnete Rolle. Bei diesen Routen (meist an Flachen Wänden) geht es vor allem darum, wie beweglich der Boulderer ist.

Auch beliebt sind Boulder bei denen hauptsächlich das Gleichgewicht des Boulderer eine Rolle spielt.

*Probleme: als Probleme bezeichnen wir beim Bouldern die Routen die geklettert werden. Der Boulderer startet mit beiden Händen am Startgriff und mit den Füßen an der Wand. Das Problem ist gelöst, wenn der Boulderer sich mit beiden Händen sicher für 2 Sekunden am Top-Griff halten kann.

Wie oft bouldern?

Anfänger erzielen auch beim Bouldern schnell größere Fortschritte als Fortgeschrittene. Um eine optimale Leistungssteigerung zu erzielen, sollte ein Anfänger maximal zweimal die Woche trainieren.

Der Körper braucht Zeit, um sich an die Belastung des Nervensystems und der Gelenke zu gewöhnen. Allerdings solltest du auch nicht zu viel Zeit zwischen deinen ersten Sessions vergehen lassen, wenn es dein Ziel ist eine ordentliche Hornhaut aufzubauen. Denn Hornhaut kann sich innerhalb von einer Woche bereits wieder lösen.

Umso schwieriger die Boulder werden, umso vielfältiger muss dein Training werden. Um die besten erfolge zu erzielen sollte ein Fortgeschrittener mindestens zwei mal die Woche die Boulder Halle besuchen. Je nachdem, wie schnell dein Körper regeneriert kannst du auch mehr als zweimal die Woche zum Chalkbag greifen.

So gelingt es dir genügend Kraft auszubauen und Bewegungsabläufe lassen sich besser einprägen. Durch diese Trainingsintensität wird sich deine Technik und deine Kraft in gleichem Maße steigern.

Wie besser bouldern?

Wie verbessere ich meine Klettertechnik beim Bouldern? Du kennst es bestimmt. Du stehst vor der Kletterwand und siehst vor Lauter Klettergriffen keine Routen mehr. Und doch gibt es für jeden Klettergriff einen optimalen Griff.

Eine optimale Klettertechnik, die es dem Kletterer ermöglicht eine Route zu lesen und sie sauber bis zum Top Hold auszuführen. Lies hier, wenn du deine Bouldertechnik verbessern willst.

Außerdem kannst du dir meinen YouTube Vlog - Boulder Boys anschauen, um deine Technik zu verbssern und dir inspirieren zu lassen.