• Kletterausrüstung
  • Arten von Chalk

    Es gibt viele verschiedene Arten von Chalk. Chalk in Pulver und in Block Form oder auch liquid Chalk. Lerne hier, wo die Unterschiede liegen.

    Was ist Chalk?

    Die menschliche Haut wird durch Schweiß, Öle und andere Flüssigkeiten feucht gehalten. Für einen guten Griff beim Klettern ist die Feuchtigkeit an den Händen jedoch leider hinderlich. Genau aus diesem Grund verwenden Turner und Gewichtheber Magnesium (Magnesiumcarbonat, MgCO3), um die Ausrüstung besser im Griff zu haben.

    Magnesium (auch als Chalk oder Motivations Pulver bezeichnet) entfernt Feuchtigkeit von unseren Händen und erhöht die Reibung zwischen der Haut und dem Objekt, an dem wir uns festhalten. Da wir uns beim Klettern an Felsen oder Festhalten festhalten müssen, ist es ratsam, Chalk zu verwenden.

    Es gibt viele Arten von Magnesium und verschiedene Möglichkeiten, es auf deine Hände zu bekommen. In diesem Artikel werde ich kurz die verschiedenen Arten von Boulder Chalk vorstellen und dann erklären, wie man sie benutzt, wie man sie nicht verwendet und wie man die Haut nach dem Gebrauch pflegt.

    Am Ende dieses Artikels werde ich dir zeigen, wie du einen praktischen, wieder füllbaren Chalk Ball selbst bauen können.

    Welche Arten von Chalk gibt es?

    Magnesium ist in vier Grundtypen erhältlich:

    Als loses Pulver Loses Pulver in einer Stoffkugel (Chalk ball) In Blöcken Als Flüssigkeit (Liquid Chalk)

    Loose Chalk

    Klettern mit Chalk als Pulver ist genau das, was wir vom Fernsehen bei den Olympischen Spielen kennen. Es ist sehr einfach zu benutzen und bedeckt die Hände sehr schnell und vollständig mit Magnesium.

    Bevor ein Turner seine Übung absolviert, nutzt er zuerst das Magnesium Becken und verteilt das Pulver großzügig auf seinen Händen. Dadurch entsteht eine riesige Staubwolke, diese ist der größte Nachteil von Chalk als Pulver ist. Man kann es kaum richtig dosieren und atmet es ein. Gerade in Kletterhallen ist es daher häufig verboten, Magnesium als loses Pulver zu verwenden.

    Ein weiterer Nachteil, der mich besonders stört, ist, dass das Pulver so fein ist, dass es aus dem geschlossenen Beutel selbst entweicht und alles andere bedeckt. Wenn Sie Pech haben, ist die komplette Sporttasche von innen weiß.

    Um diese Nachteile zu umgehen, kann das Pulver in eine kleine Stoffkugel gefüllt werden, von der nur wenig von selbst austritt.

    Wenn du dir Chalk online bestellen willst, empfehle ich dir den Bergfreunde Shop. Hier bin ich seit Jahren zufriedener Kunde. Kletterausrüstung kaufen
    Kletterausrüstung

    Chalk Ball

    Der sogenannte Chalk Ball ist eine kleine Tasche aus Stoff, die mit feinem Chalk Pulver gefüllt und anschließend versiegelt wird. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es gibt keine großen Staubwolken und die Dosierung ist wesentlich einfacher. Dadurch ist der Chalkball ideal für das Klettern in einer Kletterhalle.

    Der einzige Nachteil ist, dass Sie Ihre Hände nicht so leicht mit der Hand bedecken können wie mit losem Magnesium Pulver. Wenn Sie von Natur aus sehr verschwitzte Hände haben oder das Wetter sehr heiß und feucht ist, kann dies zu einem Problem werden. Du willst nicht für immer an einer Hand hängen, um die andere zu chalken. Wenn du Indoor klettern möchtest, und mit deinem Chalk so sparsam wie möglich sein und weniger Spuren hinterlassen möchtest, dann ist der Kreideball genau das Richtige für dich.

    Ein Chalk Ball ist wirklich billig, aber wenn du dir deinen eigenen machen möchtest, lies den Artikel bis zum Ende.

    Chalk Block

    Chalk kann auch als ganzer Block gekauft werden. In den meisten Fällen ist dies die billigste Option, da du nicht mehr für das Quetschen und Filtern bezahlen müssen. Aber hier ist das Problem. Die in der Regel etwas größeren Blöcke müssen zuerst zerkleinert werden, um in den Chalkbag zu passen. Wie du dir vorstellen können, kann dies sehr unordentlich werden.

    Ein guter Trick, um den Block sauber zu zerkleinern, um die gewünschte Größe zu erreichen, ist folgender: du legst den Block in einen Plastikbeutel, schließt diesen und zerdrückst den Block von außen, während er im Beutel ist. So bleibt der Staub in der Tasche und verteilt sich nicht im ganzen Raum.

    Flüssiges Magnesium oder Liquid Chalk ist etwas völlig anderes. Es ist ein normales Magnesium Pulver, aber in Alkohol gelöst. Du kannst es wie Handlotion auf deinen Händen verteilen und nachdem der Alkohol verdampft ist, bleibt eine gründliche Schicht Chalk Pulver auf deinen Händen. Diese flüssige Version bietet gegenüber der trockenen Version drei Vorteile:

    Die Schicht an den Händen ist extrem deckend. Die Schicht hält viel länger, als wenn Chalk Pulver verwendet wird. Du hinterlässt weniger Spuren, was besonders beim Outdoor klettern von Vorteil ist.

    Es gibt jedoch auch Nachteile. Wenn du nicht nur kurze Routen, wie beim Bouldern besteigen möchtest, musst du zwischendurch noch andere Chalk Varianten verwenden, da du nicht beide Hände frei hast, um eine neue Schicht aufzutragen. Außerdem ist liquid Chalk viel teurer als die trockene Variante und der Alkohol kann die Hände noch mehr austrocknen, als sie ohnehin schon durch das Chalk sind. Liquid Chalk eignet sich daher entweder als gründliche erste Schicht oder für kurze Routen.

    Einen Boulder Chalk Ball selber machen

    Als erstes benötigst du einen feinmaschigen Stoff, ich verwende Nylon. Stülpe deinen Stoff über eine Tasse, so dass du ihn mir Chalk füllen kannst.

    Nun füllst du deinen Chalk Ball. Während du das Chalk einfüllst, kannst du den Stoff nach oben ziehen, um noch mehr Platz für dein Chalk zu schaffen. Du kannst nun selber entscheiden, wieviel Chalk zu benutzen willst und wie groß dein Chalk Ball werden soll.

    Wenn du fertig mit dem Füllen bist, ziehe den Stoff von der Tasse und knote ihn zu. Anschließend kannst du die Stoffüberreste mit einer Schere abschneiden.

    Robin Hess